Der (un-)heimliche Artenschwund

Summ, summ, stumm – nichts fliegt mehr herum…! Auf Einladung der Grünen Unterschleißheim berichtet der Europaabgeordnete Martin Häusling über den Artenschwund in Europa und stellt die von ihm in Auftrag gegebene Studie „Die (un-)heimliche Artenerosion in Europas Agrarlandschaften“ vor, die nochmals aktualisiert und erweitert wurde. Die Veranstaltung findet am 25. Juli ab 20:00 Uhr im Landgasthof Alter Wirt, Hauptstraße 36 in Unterschleißheim statt.

Nahezu täglich erreichen uns beunruhigende Meldungen über die Verluste von Arten und Lebensräumen, maßgeblich verursacht durch menschliche Eingriffe. Trotz dieser erheblichen Bedrohung unserer eigenen Lebensgrundlagen werden selbstgesteckte Ziele vernachlässigt und verschoben.

„Der Versuch, über eine Reform der EU-Agrarpolitik den Verlust der Artenvielfalt in Deutschland und Europa wenigstens nur aufzuhalten, ist komplett gescheitert“, so Häusling.

Auch im Dokumentations-Film „Bauer unser“ kam der Agrarexperte zu Wort und kommentierte darin die Folgen der derzeitigen Agrarpolitik. Die moderne Landwirtschaft provoziert einen unheimlichen Artenschwund – und die Politik schaut weg.

Häusling (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) ist agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Grüne/EFA des Europaparlaments und befasst sich seit vielen Jahren mit Umweltfragen und Agrarwirtschaft. Der gelernte Agrartechniker bewirtschaftet zudem seinen landwirtschaftlichen Betrieb nach Bioland-Richtlinien im hessischen Bad Zwesten.

Wir freuen uns mit Ihnen über mögliche Wege zum Erhalt der Artenvielfalt in Deutschland und Europa ins Gespräch zu kommen und laden Sie gerne auf ein Freigetränk ein.

 

Verwandte Artikel

2 Kommentare