Energiewende

Von der Energievision zur Energiewende

Wir möchten erneuerbare Energien wirtschaftlich, zuverlässig und mit breiter Akzeptanz für viele Menschen in Schäftlarn ermöglichen.

 Nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima beschloss die Bundesregierung den stufenweisen Ausstieg aus der Atomkraft bis 2022. Als Sofortmaßnahmen wurden acht von siebzehn AKWs in Deutschland sofort vom Netz genommen.

Im Rahmen der „Energievision Bayern“, die im März 2006 im Kreistag des Landkreises München beschlossen wurde, soll sich der Energieverbrauch bis 2050 um 60 Prozent reduzieren. Die verbleibenden 40 Prozent sollen vollständig aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Für die Energiepolitik ergibt sich hieraus dringend der Umbau unserer Energieversorgung hin zu erneuerbaren Energien, mit einer nachhaltigen, „enkeltauglichen“, regenerativen Versorgung in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität – weg von Atom, Öl und Kohle.

Zu einer erfolgreichen Energiewende gehören für uns unter anderem:

– Energieeffizienz/Energieeinsparung

– Ausbau der Energieberatung für Umbauten und Neubauten und alle Haushalte

– Bioenergie (Hackschnitzel, Biogas)

– Photovoltaik

– Solarthermie

– Windkraft

– Nahwärmenetze

– „Grünes“ Bauen mit hohen Energieeffizienzkriterien (Passivhaus, KFW 40)

– Regionale Mobilitätskonzepte (Elektroauto, Fahrrad, Fußwege, Mitfahrmöglichkeiten)