Auch 2021 gibt es eine Grüne Radltour zu der wir Ayinger GRÜNEN herzlich einladen!

Alle, die sich für die diesjährige Variante, nämlich der GRÜNEN -Klimaschutz Radltour interessieren, sollten sich den Termin ganz schnell notieren!

Am Sonntag, 19. September 2021 um 10 Uhr gehts los!
Unser Ziel heuer: Klimaschutz praktisch erfahren.

So radeln wir durch den landschaftlich schönsten Teil unseres Gemeindegebietes und wollen mit Experten Energieprojekte im Kupferbachtal und in Glonn erkunden.

Zwei Tour-Varianten bieten wir an:

1. die leichtere Tour führt über Loibersdorf hinab ins Kupferbachtal, wo uns spannende Erläuterungen zur geologischen Entstehung des Tales erwarten. 
Auch ein Platz wo ganz besondere Pflanzen wachsen wird besucht.
Besonders interessant sind jedoch zwei alte Wasserpumpwerke, die versteckt im Tal liegen und die in früheren Zeiten für die Wasserversorgung Großhelfendorfs und Trautshofens immens wichtig waren. Auch sie werden wir besichtigen.
Für diejenigen, die längeres Radeln noch nicht (oder nicht mehr) gewohnt sind, wird unten im Tal dann eine längere Pause stattfinden (bitte Brotzeit einpacken!), bevor der Rückweg über Münster angetreten wird.

2. Die anspruchsvollere Tour führt weiter entlang des Kupferbaches nach Glonn wo uns Hans Gröbmayr durch drei Stationen des Energielehrpfades Glonn führen wird (ca. 1,5 Stunden Dauer). Der Glonner Energielehrpfad zeigt an 27 Stationen, wie Energieprojekte konkret umgesetzt wurden und vermittelt somit innovative Impulse zur Energiewende.
Wir werden die Stationen 10 bis 12 besichtigen. Als erstes wird dabei das Stromwasserwerk Waldstraße angeschaut. Hier zeigt sich, wie aus einer Hochwasserschutzmaßnahme für den Kupferbach zusätzlich eine saubere Energieerzeugungsanlage für Wasserstrom für ca. 50 Haushalte entstanden ist

Ein weiterer Schwerpunkt der Besichtigungen ist die Erzeugung von Hackschnitzeln für eine Heizanlage zur Versorgung von vielen Wohngebäuden mit Nahwärme. Dabei werden die ökologischen Aspekte der Holznutzung ebenso angesprochen wie die technischen und organisatorischen Aspekte einer Nahwärmeversorgung.

Die Rückfahrtsroute nach Großhelfendorf bzw. nach Aying wird einen Schlenker über Kleinhelfendorf machen, da wir uns zur abschließenden Einkehr im Gasthaus Oswald in Kleinhelfendorf treffen wollen.
Dort wird Zeit und Muße sein, um sich über die vielfältigen Eindrücke bei ein (oder zwei…) erfrischenden Getränken und einer zünftigen Brotzeit auszutauschen…

Die Route verläuft über verkehrsarme Teerstraßen und Forstwege mit herrlichen Ausblicken aufs Gebirge und durch das reizvolle Landschaftsschutzgebiet des Kupferbachtals.

Hier noch einmal die Treffpunkte wo wir uns zum Start einfinden:
10 Uhr, Treffpunkt 1 Parkplatz vor dem Ayinger Kindergarten „Am Weiher“
und
10.20 Uhr, Treffpunkt 2 Kreuzung Kaltenbrunn/Grass
Rückkehr ca. 14.30 Uhr

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Bitte an die Maske und die 3G-Regeln für den Besuch des Gasthofs denken! Bei Regen muss die Tour leider entfallen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld