Ein Gesetz für Bienen, Bauern und den Rest der Bevölkerung

Bayern hat ab heute ein besseres Natur- und Artenschutzgesetz!
Das freut die Bienen (und die 42 % der wild lebenden Tiere, die bereits auf der roten Liste stehen, d. h. vom Aussterben bedroht sind). Und das freut die Ayinger Bevölkerung, die zu Jahresbeginn das Volksbegehren unterstützt hat: 25 % der Wahlberechtigten (bayernweit 18,7 %) haben unterschrieben. Das zeigt, dass sich bei uns überdurchschnittlich viele Menschen Gedanken um unsere Umwelt machen. Und so wird Aying schon seit dem Volksbegehren kontinuierlich grüner und bunter! Bei den Blühstreifen um die Felder haben wir erfreulicherweise schon jetzt die Nase weit vorne (vielen Dank an die Landwirte!) – eine farbenfrohe Freude für Mensch, Biene, Schmetterling und ganz viele Insekten.

Weiterlesen »

Slow down fast fashion!

Der Konsum von Fast Fashion unterstützt die Verschwendung wertvoller Ressourcen, die Ausbeutung der Arbeiter*innen in den Produktionsländern, häufig auch die schlechten Arbeitsbedingungen in Filialen und schadet unserer Umwelt. Wir Konsument*innen in Aying müssen uns dem Kauf- und Wegwerfkarussell  jedoch nicht ausliefern!

Weiterlesen »

Plogging in Aying

Scho schee hier, denkt sich, wer nach Aying kommt. Doch die Vermüllung von Rad- und Fußwegen macht leider auch vor unserer Gemeinde nicht halt. Die gute Nachricht: Jede*r kann diesem Phänomen ganz einfach entgegenwirken.

Weiterlesen »