Mitte oder Ende Januar werden wir hier detailliert informieren, wie die Abonnent*innen von MVV-Jahreskarten Kosten zurückerstattet bekommen.

Die Erstattung erhalten Landkreisbürger* innen mit Erstwohnsitz im Landkreis München, die eine Zeitkarte für den MVV mit Geltungsbereich M+1 (Zone M + Zone 1) oder M+2 (Zone M + Zone 1 + Zone 2) abonniert haben – unabhängig davon ob monatlich oder jährlich gezahlt wird.
Konkret geht es um IsarCard, IsarCard 9 Uhr, IsarCard 65, die alte IsarCard 60, IsarCardJob (Jobticket) sowie Ausbildungstarif I und II.
Das Landratsamt wird den Differenzbetrag zwischen Zone M und den Zonen M+1 und M+2 erstatten.

Bildnachweis: privat

Dass sich ein Antrag auf Rückerstattung lohnt, zeigen folgende vier Beispiele:

IsarcardAbo kostet für Aying/Peiß/Großhelfendorf im Jahresabo 1077 €. M-Zone kostet 522 €. Rückerstattet werden 555 €.
IsarcardAbo kostet für Dürrnhaar im Jahresabo 843 €, die M-Zone kostet 522 €. Rückerstattet werden 321 €.
IsarCard 9 Uhr Abo für Aying/Peiß/Großhelfendorf: im Jahresabo 683 €, M-Zone 483 €. D. h. 200 € werden rückerstattet.
IsarCard65 kostet für Aying/Peiß/Großhelfendorf im Jahresabo 588 €, für die M-Zone 438 €, d. h. rückerstattet werden 150 €.

Großhelfendorf, 22. Dezember 2020 Nortrud Semmler-Otranto

 

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld