Es ist schon viel dazu gesagt worden – vor allem Unsinn.

Folgende Praxisrechnung erklärt, was die CO2-Steuer finanziell tatsächlich bedeutet:

  • Für einen durchschnittlichen Autofahrer mit 13.700km* jährlich bedeutet eine CO2-Steuer von 16 Cent jährliche Mehrkosten von €150* für den Treibstoff.
  • Würden die zusätzlichen Einnahmen aus dem Treibstoffverbrauch** als Energiegeld pro Kopf an die 83 Mio Bundesbürger zurückgezahlt, erhält jeder €130 – egal ob er Auto fährt oder nicht.
  • Eine dreiköpfige Familie mit einem Auto hätte also durchschnittlich €240, eine vierköpfige sogar €370 mehr in der Tasche.

Gekniffen sind insbesondere die Besitzer von Spritschleudern und Vielfahrer. Recht so, denn sie verpesten die Umwelt und sollten dringend auf etwas Vernünftiges umsteigen!

Es besteht zudem ein nahezu linearer Zusammenhang zwischen Einkommen und Energieverbrauch. Mit diesem Hintergrund ist eine weitere Erhöhung der CO2-Steuer geradezu ein MUSS, da sie nicht nur Energiesparer belohnt, sondern zudem überaus sozial ist.

Zum Weiterlesen: Fragen und Antworten zum CO2-Preis 

Aying, den 13. Juni 2021 Hermann Klein

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld