Lebensraum

133 Millionen Euro für  4200 Tonnen Feinstaub

133 Mio. Euro werden in Deutschland jährlich von lediglich 30% der Bevölkerung ausgegeben, um 4200 Tonnen Feinstaub zu produzieren. Doch wofür? Die Rede ist von Feuerwerken, hauptsächlich an Silvester. So schön die Farbkaskaden am Himmel auch sind, der Umwelt schaden sie sehr. Wie positiv sich ein Jahreswechsel auch ohne private Feuerwerke gestalten lässt, zeigen uns mittlerweile schon viele Städte und Gemeinden im In- und Ausland. In Südtirol beispielsweise veranstalten Städte wie Meran ein zentrales Feuerwerk. Unser OV-Mitglied Florian Fritz durfte das 2018 selbst miterleben. „Die Stadt war voller Menschen, es war feierlich, alle haben sich beseelt ein gutes neues Jahr gewünscht. Am nächsten Morgen waren sämtliche Straßen sauber und es lag kein Feuerwerksgestank in der Luft.“
In diesem Sinne appellieren die Ayinger Grünen an alle Bürgerinnen und Bürger, heuer ohne Feuerwerk fröhlich zu feiern-und wünschen zugleich ein glückliches, friedliches Jahr 2020.

Weiterlesen »

Nachhaltig feiern

Je näher Weihnachten rückt, desto größer wird der Druck der Konsumgesellschaft, gerade auf Familien: Basteln, Schmücken, Schenken; Christbaum, Christkindlmarkt, Adventsfeiern in Kindergärten, Schulen und Vereinen, Besuche und Einladungen, die Liste der Verpflichtungen und der damit verbundenen Erwartungen lässt sich beliebig erweitern. Auch wer seinen Familienalltag so nachhaltig wie möglich gestaltet, stößt gegen Jahresende an seine Grenzen: wie schafft man es Kinderaugen zum Glänzen, Herzen zum Aufgehen und Freunde zum Staunen zu bringen und dabei nachhaltig, müllarm und stressfrei zu agieren? Dieser Beitrag fasst einige praxiserprobte Beispiele zusammen, wie man die Feiertage entschleunigen und nachhaltig gestalten kann.

Weiterlesen »

#NeustartKlima: nicht dabei, doch mittendrin

Am Freitag, den 29. November 2019, war wieder internationaler Klimastreik. Wie schon am 20. September war „Aying For Future“ auch diesmal bei der großen Demo am Königsplatz dabei. Gemeinsam mit etwa 30.000 anderen Menschen demonstrierten Ayinger Bürger*innen bei Nieselregen und kalten 7 Grad mit Fridays For Future für einen „Klima-Neustart“. 

Eines war diesmal jedoch anders: Bürgermeisterkandidatin Christine Squarra fehlte unter dem Banner von „Aying For Future“! Und das als erste Vorsitzende des Grünen Ortsverbandes, bekennende aktive Klimaschützerin in der Gemeinde und Mitglied bei der Klimaschutzinitiative 29++-Aying sowie anderen Bündnispartnern, die hinter „Aying For Future“ stecken. Wo war Christine?

Weiterlesen »

Rückschau: Grünes Kino im Herbst 2019

Im November 2019 ergänzt unser Grüne Ortsverband das Ayinger Kulturangebot um einen Kinoabend im Herbst. Gezeigt wird „Wackersdorf“, ein Polit-Drama um die Geschehnisse in der Oberpfalz der 1980er Jahre, Gewinner des Deutschen Filmpreises für die Beste Filmmusik und des Publikumspreises von BR2 und SZ beim Filmfest München.
Hier unsere Rückschau auf einen bewegenden Film und eine anspruchsvolle Diskussion.

Weiterlesen »

Die Grundschule Aying wird “Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule”

Die Grundschule der Gemeinde Aying in Helfendorf wurde heuer erstmalig mit dem Titel “Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule” ausgezeichnet. Das verdanken wir dem großen Engagement der Grundschülerinnen und Grundschüler und der tatkräftigen Anleitung durch die Lehrerinnen. So konnten im letzten Jahr einige bemerkenswerte Umweltprojekte gestartet und nun sogar eine neue Streuobstwiese in Großhelfendorf angelegt werden.

Weiterlesen »